Shopauskunft
4.91 / 5,00 (6088 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
6088 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (6088 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Scott
05.12.2021
Thomas Mombers
05.12.2021
Michel
04.12.2021
Jenny
04.12.2021
Nachbar
04.12.2021
Sportex Black Pearl BP 2702
03.12.2021
josdaub
03.12.2021
Schlierf
03.12.2021
Shimano Bestmaster Rute 3,60 m
03.12.2021
Torsten
02.12.2021
  Kauf auf Rechnung
  Tiefpreisgarantie für Markenprodukte
  Versandkostenfrei ab 19€ in DE / Kein Sperrgutaufschlag
  Sofortversand werktags bis 13 Uhr
  Kauf auf Rechnung
  Tiefpreisgarantie für Markenprodukte
  Versandkostenfrei ab 19€ in DE / Kein Sperrgutaufschlag
  Sofortversand werktags bis 13 Uhr

Angeln auf Döbel

16.11.2021 08:56

Der Döbel ist ein sehr unberechenbarer Fisch, schlau, aber auch ein wenig dickköpfig. Aber genau diese Mischung macht das Angeln auf Döbel zu einer besonderen Herausforderung und nährt gleichsam eine tiefe Faszination. Der zur Karpfenfamilie gehörende Fisch kommt vor allem in fließenden Gewässern in ganz Europa vor, fühlt sich aber auch in dem ein oder anderen stehenden Gewässer sehr wohl. Sie lieben Herausforderungen? Dann lesen Sie unseren Blogbeitrag zum Thema: Angeln auf Döbel und erfahren Sie die besten Tipps und Tricks, um den Allesfresser in die Maschen zu befördern!

gefangener Döbel in Kescher
Sicher gelandeter Döbel. Quelle: Shutterstock/nikamo

Der Döbel im Fokus

Döbel werden im Durchschnitt 30 bis 50 Zentimeter lang und bringen ein Gewicht von etwa 1 bis 2 Kilogramm auf die Waage. Im Maul des gestreckten, torpedoartigen Körpers befindet sich statt der Zähne eine durchlaufende Hornschneide. Ein weiteres Erkennungsmerkmal ist die rötlich gefärbte Bauch- und Afterflosse.

Im jungen Alter hält sich der Döbel gern in Schwärmen an der Wasseroberfläche auf und zielt auf Fluginsekten ab. Ältere Fische werden zu Einzelgängern und suchen sich ruhige Stellen im Wasser, beispielsweise unter Brücken oder unter herabhängenden Bäumen. Im fließenden Gewässer halten sich die karpfenartigen Fische gern im Strömungsschatten hinten großen Steinen auf.

Tipp: Suchen Sie ruhige und versteckte Angelstellen auf, damit erhöhen Sie Ihre Chancen auf den scheuen Fisch!

Das Nahrungsspektrum des Döbels ist sehr bunt und ändert sich im Laufe des Fischalters. Junge Döbel verhalten sich wie Friedfische und ernähren sich von:

  • Algen
  • Insekten
  • Larven
  • Schnecken
  • Würmern

Je älter die Tiere werden, desto mehr kommt der Raubfischcharakter der Fische zur Geltung. Größere Döbel ernähren sich von:

  • Laich
  • kleinen Fischen
  • Amphibien
  • kleine Nagetiere

Montage & Köder

Döbel können Sie am besten in der Zeit von April bis September nachstellen. Dabei haben sich die frühen Morgenstunden und die Dämmerung als besonders fängig herausgestellt.

Im Winter sind Döbel aufgrund Ihres verlangsamten Stoffwechsels nur sehr schwer zu überlisten, da sie sich in tiefere Wasserzonen zurückziehen.

Auf Döbel angeln Sie am besten mit einer Pose oder mit einem kleinen Kunstköder, wie dem Wobbler. Weiterhin können Sie in den warmen Monaten die Döbel per Fliege und einer Fliegenfischausrüstung nachkommen. Im Winter greifen Sie zu einer Grundmontage.

Der Döbel lässt sich mit einer Posenmontage sehr gut beangeln. Greifen Sie dabei zu einer 0,16er bis 0,20er monofilen Hauptschnur und einer 2 Gramm leichten Stipppose. Wählen Sie als Vorfach eine 0,14er bis 0,16er Schnur und einen Haken in der Größe von 8 bis 10.

Das Angeln mit Miniwobblern ist besonders in den Sommermonaten sehr effektiv, da die kleinen Kunstköder die natürliche Beute sehr gut nachahmen. Auch für diesen Köder nutzen Sie eine feine, dünne Schnur. Beim Vorfach wählen Sie Fluorcarbon und verbinden dieses mit dem sehr unscheinbaren „Albright-Knoten“.

Damit Sie so wenig Aufmerksamkeit erzeugen wie möglich, wird beim Einhängen des Wobblers kein Karabiner verwendet, sondern ein spezieller Knoten, die sogenannte „Rapala-Schlaufe“. Durch diese feine Montage und einer exzellenten Köderführung, befördern Sie selbst die vorsichtigsten Fische in die Maschen.

Der Köderwahl beim Döbelangeln sind keine Grenzen gesetzt. Eine Besonderheit der Döbel ist zudem ihr außergewöhnliches Faible für süßes Obst.

Neben den Kunstködern, wie Wobbler, Blinker und Spinner, sind weiterhin beliebte Köder auf Döbel:

  • Brot
  • Mais
  • Leber
  • Käsewürfel
  • Kirschen
  • Pflaumen
  • Weintrauben
  • Holunderbeeren
gefangener Döbel in der Hand im Vordergrund. Im Hintergrund Gewässer
Döbelfang auf Kunstköder. Quelle: Shutterstock/wwwarjag

Döbelrute & Döbelrolle

Das Angeln auf Döbel erfolgt mit einer leichten Spinnrute bei einer Rutenlänge von 1,90 bis 2,50 Meter und einem Wurfgewicht von 5 bis 15 Gramm, mit der Sie Ihren Miniwobbler sehr gut in Szene setzen können.

Eine sehr gute Rute zum Angeln auf Döbel ist die QUANTUM Drive Spin mit einer Länge von 1,98 Meter und einem Wurfgewicht von 1 bis 7 Gramm.

Als Rolle wählen Sie Modelle zwischen 2000er und 3000er, wie die DAIWA Ninja LT 2500. Das Modell verfügt über 4 Kugellager und eine Schnurfassung von 150 Meter bei einer 0,20er Schnur

Als Schnur empfehlen wir Ihnen die BROWNING Cenex Hybrid Power Mono mit einem Durchmesser von 0,16 Millimetern und einer Tragkraft von 3 Kilogramm.

Fazit

Der Döbel ist ein besonders reizvoller Zielfisch, da er sich sowohl wie ein Friedfisch, als auch wie ein Raubfisch verhält. Diese spannende Mischung macht den Döbel zu einem sehr begehrten Gast in jedem Unterfangkescher. Mit der richtigen Ausrüstung und dem richtigen Köder von Tackle Deals sollte das für Sie kein Problem sein. Petri Heil!

5€
Gutschein
Nur für Neuanmelder. Einlösbar ab 90 EUR Mindestbestellwert
Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und profitieren Sie von vielen Vorteilen! Abmeldung jederzeit möglich