Shopauskunft
4.93 / 5,00 (4212 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.93 / 5,00
4212 Bewertungen
Shopauskunft 4.93 / 5,00 (4212 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Andreas Seidel
24.05.2020
krzychu
23.05.2020
Welle82
23.05.2020
shadow
23.05.2020
123
22.05.2020
Weber
22.05.2020
Sebastian
22.05.2020
RHausE
20.05.2020
Angler
19.05.2020
Zandero
18.05.2020
  Kauf auf Rechnung
  Tiefpreisgarantie für Markenprodukte
  Versandkostenfrei ab 99 EUR in DE
  Sofortversand werktags bis 14 Uhr
  Kauf auf Rechnung
  Tiefpreisgarantie für Markenprodukte
  Versandkostenfrei ab 99 EUR in DE
  Sofortversand werktags bis 14 Uhr

Richtig angeln mit Power Bait

28.02.2020 11:29

Power Bait hat seiner Erfindung und Markteinführung vor einigen Jahren das Forellenangeln revolutioniert! Der Forellenteig lockt Forellen schneller an den Haken, als jeder andere Köder. An Forellenteichen treffen Sie mittlerweile keinen Angler ohne die bunten Döschen. Sie können den Forellenteig entweder zum Grundangeln mit auftreibenden Ködern einsetzen oder zum Schleppfischen mit Pose oder Sbirolino. Power Bait treibt nach oben, es gibt mittlerweile aber auch sinkende Forellenteige. In unserem Blogbeitrag erfahren Sie mehr über Power Bait und wie Sie einen Teig selber machen können.

Mit Power Bait auf Forellenjagd

Die Bestandteile des Power Baits sind nicht genau bekannt. Einige Angler nehmen an, dass die fimoähnliche Paste aus Fischresten, Konservierungsstoffe und Silikaten besteht. Der Hersteller Berkley hütet das Rezept wie einen Augapfel, denn viel Geld und Jahre der Entwicklung stecken in dem fängigen Forellenteig. Eine riesige Auswahl an verschiedenen Power Bait Sorten macht es den Forellenanglern nicht einfach, den passenden Teig zu finden. Das Programm besteht aus Pasten in allen möglichen Farben, mehrfarbigen, mit und ohne Glitter, mit und ohne Geschmacksstoffe. Doch was bevorzugen die Forellen? Stehen sie mehr auf Knoblauch, Käse oder Pelletsgeruch? Welche Farben sind fängiger? Erfahren Sie hier mehr!

Grundangeln mit Power Bait

Besonders beim Grundangeln auf Forellen lässt sich Power Bait gut einsetzen. Der schwimmende Forellenteig ist immer noch der beliebteste Köder am Forellensee. Doch welcher Power Bait ist jetzt der richtige? Das lässt sich pauschal nicht beantworten, haben doch unterschiedliche Gewässer, Forellen, Wetter und Jahreszeiten einen großen Einfluss darauf, was sich die Tiere gerne einverleiben. Dennoch gibt es ein paar Anhaltspunkte, was Sie für einen Teig einsetzen können.

Forellenteig als Powerbait in einer Dose.
Quelle: Berkley

Power Bait - was fängt besser: Bunt & grell oder natürliche Farben?

Wenn es regnet oder dämmert, erzielen auffällige Farben, wie Neongrün, Pink oder Weiß gute Erfolge. Auch wenn das Wasser trüb ist sind die bunten Power Baits im Vorteil. Besonders die UV-aktiven Teige locken Fische wie Magnete an den Haken. Genau umgekehrt ist es an sehr klaren Tagen oder in klarem Wasser, jetzt lassen sich mit natürlichen Farben die besseren Fänge machen. Farbkombinationen sind ebenfalls großartig. Denn Kontraste können Forellen sehr gut wahrnehmen. Zugefügter Glitzer soll den Tieren einen anderen Fisch mit einem glitzernden Schuppenkleid vortäuschen. Auch wenn sich Forellen hauptsächlich von Insekten ernähren, finden Sie auch kleine Fische äußerst schmackhaft. Ganz klar ist noch nicht, wieso die Forellen Köder, die nach etwas wie Käse oder Knoblauch riechen, so gerne fressen.

Die richtige Montage für Power Bait

Das Grundangeln am Forellensee hat so seine Vorzüge. Zwar stehen die Forellen meist nicht direkt am Grund, doch Sie können mit der Grundmontage auch weit entfernte oder sehr tief stehende Fische erreichen. Zusätzlich können Sie beim Grundangeln mehrere Ruten, mit unterschiedlichen Teigen gleichzeitig einsetzen. Im Forellensee angeln Sie mit auftreibenden Ködern, da sich die Forellen eher etwas über dem Grund aufhalten. Ein Köder, der schwimmen kann, ist also klar im Vorteil. Power Bait ist so leicht, dass es oben schwimmt. Ideal also um es ans Ende der Schnur an einen Haken zu wickeln.

Dabei kommen besondere Teighaken zum Einsatz. Eine Drahtspirale gibt dem Teig besseren Halt. Ein Bleigewicht befestigen Sie etwas über dem Haken, sodass dieses auf dem Boden aufliegt und der Köder senkrecht nach oben treibt. Die Köder schwimmen und lassen sich ideal über dem Boden anbieten.

Power Bait ganz einfach selbst gemacht

Berkleys Power Bait ist nicht gerade günstig. Gerade, wenn Sie sich auf das Forellen Angeln eingeschossen haben, gehen die Teige schnell ins Geld. Eine einfache Variante zum Powerbait Selbermachen zeigen wir Ihnen hier.

Zutaten:

  • 2 Scheiben Toastbrot ohne Rand
  • Lebensmittelfarbe
  • Pulver- oder Flüssigaromen (Knoblauchpulver oder Vanillearoma)
  • Marzipanmasse

Zubereitung:

  1. Weichen Sie eine Scheibe Toastbrot mit etwas Wasser ein, und verkneten Sie sie mit einer trockenen Scheibe, so dass sich die Masse zu einer Teigkugel zusammenpressen lässt.
  2. Geben Sie ein paar Spritzer Lebensmittelfarbe und Aroma auf den Teig und verkneten Sie das Ganze mit ein wenig Marzipan, bis Sie eine knetähnliche formbare Masse erhalten.
  3. Verwenden Sie nicht den ganzen Teig auf einmal, können Sie ihn fest in Folie gewickelt in der Kühlbox aufbewahren.

Tipp: Kombinieren Sie Power Bait mit anderen Ködern

Power Bait ist ein äußerst erfolgreicher Köder für Forellen. Sie können ihn auch mit anderen Ködern kombinieren, wie mit Naturködern oder Kunstködern. Neue Innovationen, wie der Power Bait Gulp bieten noch mehr Fangspaß. Gulp sind täuschend echt nachgemachte Naturköder, die wie Würmer oder Maden aussehen und mit Aromastoffen und Farben angereichert sind. Damit geht Ihnen jeder Fisch an den Haken!

5€
Gutschein
Nur für Neuanmelder. Einlösbar ab 90 EUR Mindestbestellwert
Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und profitieren Sie von vielen Vorteilen! Abmeldung jederzeit möglich