Shopauskunft
4.92 / 5,00 (5406 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.92 / 5,00
5406 Bewertungen
Shopauskunft 4.92 / 5,00 (5406 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Marius
19.06.2021
PP
18.06.2021
wwwrangel
18.06.2021
Daniel P. aus Iserlohn
17.06.2021
Dirk
17.06.2021
Mausi
17.06.2021
OldAttila
17.06.2021
Mario N.
17.06.2021
Achim Nowotka
17.06.2021
fred
16.06.2021
  Kauf auf Rechnung
  Tiefpreisgarantie für Markenprodukte
  Versandkostenfrei ab 59 EUR in DE
  Sofortversand werktags bis 14 Uhr
  Kauf auf Rechnung
  Tiefpreisgarantie für Markenprodukte
  Versandkostenfrei ab 59 EUR in DE
  Sofortversand werktags bis 14 Uhr

Angeln mit geflochtener Schnur

08.06.2021 11:16

Das Angeln mit geflochtener Schnur macht es möglich, auch die ganz dicken Brocken an Land zu ziehen. Wir geben alle Tipps und Hinweise zum Angeln mit geflochtener Schnur, damit zwischen Ihnen und dem großen Fang kein Schnurabriss steht.

Angelrollen und Angelschnüre auf Holzhintergrund
"Die Auswahl an Angelschnüren ist riesig!“ Quelle:  dasytnik, Shutterstock

Die Schnur? Bitte geflochten!

Die starke Alternative zur Monofilschnur ist die geflochtene Angelschnur. Die Anfänge der geflochtenen Schnur gehen bis in die 50er Jahre zurück, wobei sich die Eigenschaften und Vorteile der Schnur durch immer modernere Materialien verbessert haben. Geflochtene Angelschnüre, auch polyfile Angelschnüre genannt, sind, wie der Name es verrät, ein Geflechtszopf mehrerer Einzelfasern, bestehend aus sehr feinem Nylon, wie Dyneema, Spectra oder Kevlar. Je öfter die Schnur geflochten ist, desto tragfähiger ist sie. Das Spektrum reicht von 4-fach bis hin zu 12-fach geflochtenen Schnüren. Je mehr Fasern die Schnur besitzt, desto runder, fester und glatter ist die Schnuroberfläche.

Vor-und Nachteile der geflochtenen Schnur

Der Hauptvorteil der geflochtenen Schnur gegenüber einer monofilen Schnur ist die bessere Tragkraft und Reißfestigkeit, bei gleichzeitig geringerem Durchmesser, was die Schnur auch optisch unauffälliger macht. Die resultierende, geringere Dehnkraft macht sich gerade beim Spinnfischen und Meeresangeln bezahlt, wo Sie jeden Biss sofort spüren. Aber auch beim Friedfischangeln auf große Distanz erfreut sich die polyfile Hauptschnur immer größerer Beliebtheit. Die Köderführung ist deutlich direkter und selbst zaghafte Bisse auf größerer Entfernung nehmen Sie bewusster war. Auch beim Angeln in südlicheren Gefilden, spielt die geflochtene Schnur ihre Stärken aus, denn sie hält der dauernden UV-Bestrahlung deutlich länger stand als ihr monofiles Pendant. Ein weiterer Vorteil ist die bessere Haltbarkeit der Schnur im Salzwasser.

Aber bei Temperaturen unter 0 Grad hat die geflochtene Schnur, gegenüber einer monofilen Schnur Nachteile, denn geflochtene Schnüre frieren schneller ein und reißen schneller unter niedrigen Temperaturen. Davon abgesehen ist eine Stärke der geflochtenen Hauptschnur die erhöhte Reißfestigkeit, welche allerdings zur Folge hat, dass sich die Belastungen, welche auf die Rute wirken, erhöhen. Bitte beachten Sie dies beim Wechsel Ihrer Hauptschnur. Eine geflochtene Schnur ist allgemein nur so stabil, wie Ihre schwächste Faser. Gerade beim Angeln auf spitzen, steinigen Untergrund ist die polyfile Schnur durch die fehlende Elastizität anfälliger für kleine Beschädigungen, welche die Tragkraft negativ beeinflussen. Häufig kombinieren Angler die Vorteile beider Schnurtypen und schalten einer geflochtenen Hauptschnur ein monofiles Vorfach vor, was die Vorteile der hohen Tragkraft und die der Dehnung kombinieren. Gerade beim Karpfenangeln auf hohe Distanz, von mehreren hundert Metern, ist ein monofiles Vorfach von Vorteil, um im Drill nicht den Haken aus dem recht weichen Karpfenmaul zu schlitzen.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile Nachteile
+ Tragkraft und Reißfestigkeit - kälteempfindlich
+ hohe Langlebigkeit - anfällig für Beschädigungen
+ geringer Durchmesser - höhere Belastung für Rute
+ direkte Köderführung

Graue, orange und weiße Angelschnüre aufgerollt auf einer Trommel
"Mit der richtigen Angelschnur ist der Fangerfolg gesichert!“ Quelle:  trindade51, Shutterstock

Welche Schnur für welchen Fisch?

Je nachdem auf welchen Fisch Sie angeln wollen, wählen Sie aus unserem umfangreichen Sortiment die richtige Stärke. Ob beim Angeln auf Süßwasserfische, oder am Meer, die nachfolgende Übersicht hilft Ihnen bei Ihrer Wahl:

Technik

Zielfisch

Schnurdurchmesser

Spinnfischen

Forelle, Barsch

0,10 – 0,12

Spinnfischen

Zander, Hecht

0,12 – 0,22

Spinnfischen

Wels

0,30 – 0,50

Grundangeln (Feedern)

Karausche, Schleie

0,10 – 0,12

Grundangeln auf Distanz

Karpfen

0,15 – 0,20

Leichtes Pilken

Dorsch, Makrele

0,16 – 0,22

Schweres Pilken

Rotbarsch, Lumb

0,22 – 0,30

Zusammenfassung

Ob beim Grundangeln, Pilken oder Spinnfischen, mit einer geflochtenen Schnur sind Sie auf der sicheren Seite. Neben dem vergleichsweisen geringeren Durchmesser, der längeren Lebensdauer und der höheren Tragkraft, lässt sich der Kontakt zum Fisch feinfühliger und direkter herstellen. Werden Sie fündig in unserem reichhaltigen Sortiment und erfreuen Sie sich der langen Zuverlässigkeit Ihrer neuen geflochtenen Angelschnur.   

5€
Gutschein
Nur für Neuanmelder. Einlösbar ab 90 EUR Mindestbestellwert
Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und profitieren Sie von vielen Vorteilen! Abmeldung jederzeit möglich