Shopauskunft
4.93 / 5,00 (4214 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.93 / 5,00
4214 Bewertungen
Shopauskunft 4.93 / 5,00 (4214 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Chris
31.05.2020
Gerhard
30.05.2020
Andreas Seidel
24.05.2020
krzychu
23.05.2020
Welle82
23.05.2020
shadow
23.05.2020
123
22.05.2020
Weber
22.05.2020
Sebastian
22.05.2020
RHausE
20.05.2020
  Kauf auf Rechnung
  Tiefpreisgarantie für Markenprodukte
  Versandkostenfrei ab 99 EUR in DE
  Sofortversand werktags bis 14 Uhr
  Kauf auf Rechnung
  Tiefpreisgarantie für Markenprodukte
  Versandkostenfrei ab 99 EUR in DE
  Sofortversand werktags bis 14 Uhr

Angeln mit Gummifische: Welche Köder mögen die Fische?

23.04.2020 08:47

Die Gummifischtheke sieht mal wieder verlockend aus, fast wie eine echte Fischtheke. Grüne Shads, glitzernde Pikes, gemusterte Pro Shads oder die täuschend echten Rainbow Trouts locken die Angler in Scharen an. Doch die Auswahl an Gummifischen ist so riesig, dass gerade Anfänger schnell überfordert sind. Welcher Gummifisch eignet sich für Ihren Einsatz? Welche Farben sind fängig? Worauf kommt es beim Angeln mit Gummifischen überhaupt an? Fängt Neon besser als Glitzer? Wie sollten Sie die Köder im Wasser führen? Welche Fische bevorzugen welche Köder? Wir von Tackle Deals geben Antworten auf all diese Fragen in diesem Beitrag über die beliebtesten Köder für Raubfische.

Gummifische gibt es in unzähligen Varianten

Die bunten Köder in allen möglichen Farben und Muster bestehen aus Gummi oder weichem Plastik und imitieren mehr oder weniger echte Fische. Andere Köder aus Gummi, wie Gummifrösche, Gummiwürmer, Creature Baits oder Fransenköder imitieren keine Fische und gehören nur zu der Gattung der Gummiköder. Gummifische, auch Gufis genannt, sind beliebte Köder zum Angeln auf Raubfische, wie Zander, Hecht und Barsch. Seit den 90er Jahren sind sie aus den Köderboxen der Angler nicht mehr wegzudenken, denn sie sind sehr fängig und Sie können sie immer wieder verwenden. Gummifische lassen sich vor allem in Größe, Farbe und Form unterscheiden. Dabei ist die Größe des Schwanzes am wichtigsten, da sich das Verhalten der Köder im Wasser dadurch ändert. Je größer der Schwanz, desto größer die „Aktion“, also die Beweglichkeit eines Köders.

Gummifische lassen sich grundsätzlich in diese Kategorien aufteilen:

  • Twister: gebogene, große Schwänze mit der größten Aktion
  • Shads: große Schaufelschwänze für hohe Aktion
  • V-Tails: v-förmige Schwänze und niedrige Aktion
  • Pintails: dünne, gerade Schwänze und kaum Aktion

Das Laufverhalten wird auch in Action Shad, Low Action Shad und No Action Shad unterschieden. Bei den Action Shads bewegt sich der Gummifisch sehr intensiv und gibt aufgrund seines großen Schwanztellers starke Druckwellen an seine Umgebung ab. Die Gummifische mit den kleineren Schwanztellern heißen Low Action Shad und sie verströmen ihre Vibrationen hauptsächlich über das letzte Drittel des Köpers. Gummifische ohne Schwanzteller sind die No Action Shads. Normalweise sind das relativ dünne, weiche Köder, die von einem sehr natürlichen Bewegungsmuster profitieren.

Gummifische auf einem Holzbrett
Quelle: Shutterstock/Nikolay Antonov

Welche Fische lassen sich besonders gut mit Gummifischen fangen?

Alle Raubfische lassen sich mit Gummifischen toll angeln. Die kleinen Fischimitate gaukeln den Hechten, Zandern, Barschen, Welse und Co vor, dass es echte kleine Fische wären, die durch ihr merkwürdiges Verhalten im Wasser, verletzt sind und damit leichte Beute sind. Die Auswahl des richtigen Köders für Ihren Zielfisch hängt von dessen Fress- und Jagdverhalten ab. Nicht nur ist das bei Fischrassen unterschiedlich, auch an Gewässern, wo viele Angler mit Gummifischen angeln, kann sich das Beißverhalten der Fische vom Üblichen unterscheiden.

Gummifische: Auf die Führung kommt es an

Wichtig beim Angeln mit Gummifischen ist vor allem die Angeltechnik. Dabei zeigt sich das Jiggen als die erfolgreichste Angeltechnik. Nach dem Wurf des Köders, sinkt der Gummifisch zunächst auf den Grund und Sie ziehen ihn dann in einem steilen Winkel nach oben, holen ein wenig Schnur ein und lassen ihn dann wieder auf den Grund absinken. So geht es weiter, bis ein Fisch anbeißt oder Sie die Schnur komplett eingeholt haben. Eine ganz ähnliche Technik ist das Faulenzen. Bei dieser Methode ziehen Sie den Köder Stück für Stück ein, während Sie die Schnur durchgehend auf Spannung halten.

Die richtige Montage für Gummifische

Für beide Angelmethoden ist die Gummifisch Montage entscheidend. Damit die leichten Gummifische überhaupt bis zum Grund absinken können, müssen Sie sie mit einem zusätzlichen Gewicht ausstatten. Auch für das spätere Laufverhalten ist es äußerst wichtig, dass Sie den Gummifisch richtig auf einen Bleikopf aufziehen. Dazu eignen sich für das Jiggen sogenannte Jighaken, bei denen am Ende eines langen Hakens ein Bleigewicht befestigt ist. Sie stecken den Haken so in den Köder, dass der Haken am Rücken des Gummifisches wieder hinauskommt und das Bleigewicht vor der Schnauze sitzt. Es gibt viele verschiedene Gewichte und auch Formen der Bleiköpfe. Welcher nun der richtige für Ihren Köder und Zielfisch ist, hängt wiederrum von vielen anderen Faktoren ab. Grundsätzlich lässt sich aber beobachten, dass die Fische im Sommer schwerere und schnellere Köder bevorzugen. Im Winter dagegen sind langsamere und leichtere Köder beliebter.

Welche Farben sind beim Angeln mit Gummifisch fängig?

Auch die Farben der Gummifische hängen von äußeren Faktoren ab. Dass Zander zum Beispiel pinke Twister mit Glitzer bevorzugen lässt sich genauso wenig behaupten, wie viele andere Angelmärchen. Die Farben sind eher von den Sichtverhältnissen beeinflusst. Bei klarem Wasser und trübem Wetter, eignen sich natürliche Fischfarben, wie Grün, Blau und Grau. Sonne und klares Wasser verhilft Glitzerköder besonders zum Erfolg. Wenn das Wasser jedoch trüb und tief ist, dann fangen knallige Farben und Neonfarben besser.

Mit Gummifischen lässt es sich hervorragend auf Raubfische angeln. Probieren Sie verschiedene Farben, Formen und Größen an Ihren Angelspots selbst aus und finden Sie heraus was bei Ihnen am besten funktioniert. Vielleicht finden Sie hier auch Ihren neuen Lieblingsköder, mit dem Sie die kapitalen Burschen ans Land ziehen!

5€
Gutschein
Nur für Neuanmelder. Einlösbar ab 90 EUR Mindestbestellwert
Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und profitieren Sie von vielen Vorteilen! Abmeldung jederzeit möglich